Kaiserskorpion   

  Eine der größeren Scorpionidae-Arten stellt der Pandinus Imperator dar. Dank seiner Stechfaulheit und seiner wenig aggressiven Art ist er derzeit als Haustier recht beliebt. Allerdings steht er in einigen Bundesländern unter Artenschutz.

Kennzeichen von Kaiserskorpionen

Der Pandinus Imperator (Kaiserskorpion, oder auch Großer Waldskorpion) erreicht in seltenen Fällen eine Gesamtlänge von bis zu 20 cm, wahrscheinlicher jedoch ist eine durchschittliche Größe von ca. 15 cm. Weibliche Kaiserskorpione werden in der Regel größer wie ihre männlichen Artgenossen. Bei Pandinus Imperator-Männchen sind ebenso die Scherenhände nicht ganz so ausgeprägt wie bei weiblichen Kaiserskorpionen.

Haltung und Lebensraum von Kaiserskorpionen

Wer seinem Pandinus Imperator eine naturähnliche Umgebung bieten möchte ist mit einem Waldterrarium bestens beraten. Das Waldterrarium für den Kaiserskorpion sollte mindestens ein 5cm, besser 10 cm hohes Bodensubstrat aus sandiger Erde oder Walderde haben. Abdecken kann man das Bodensubstrat mit Laub und/oder Moosstücken. Das Waldterrarium sollte leicht feucht gehalten werden, wobei aber zeitgleich eine Staunässe vermieden werden sollte. Da der Kaiserskorpion sich gerne versteckt, ist es sinnvoll Ihrem Tier mehrere Verstecke zu bieten. Zur Wasserversorgung bieten sich flache Wasserschalen, wie z. B. der Water Dish von Lucky Reptile an. Wie groß das Waldterrarium sein sollte, hängt von der Größe des Kaiserskorpions ab. Ausgewachsene, adulte Kaiserskorpione sollten bei Einzelhaltung mindestens 40 x 40 x 30 cm zur Verfügung haben. Die Temperatur sollte im Terrarium so geregelt sein, dass eine tagsüber eine durchschnittliche Temperatur von 25 - 28 °C und Nachts 20 - 25 °C gewährleistet wird. Punktuell sollten 30 °C geboten werden. Der Pandinus Imperator bevorzugt eine relative Luftfeuchtigkeit von ca. 70 - 80 %.

Kaiserskorpione kann man zwar generell in Gemeinschaften pflegen, jedoch sollte man Männchen und Weibchen seperat halten. Da Kaiserskorpione von Oktober bis Mai eine Regenzeit erwarten, sollte man Ihnen dies durch tägliches Sprühen simulieren. Dies kann man z. B. mit dem Lucky Reptile Sprayer gut realisieren.

Ernährung und Lebensweise von Kaiserskorpionen

Dem Pandinus Imperator kann man je nach Größe Heimchen, Grillen, Käfer, Zophobas oder Mehlwürmer anbieten. Alternativ kann man bei größeren Kaiserskorpion-Exemplaren auch versuchen junge Mäuse anzubieten.

Wichtig! Der Kaiserskorpion (Pandinus Imperator) ist gering giftig!

Ein Stich von einem Kaiserskorpion ist zwar sehr schmerzhaft, jedoch ist er nicht gefährlicher als ein Wespenstich. Allergiker sollten dennoch aufpassen, da es sonst zu Schockreaktionen kommen kann.